Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

Via Mosana • Absender: piranha08, 08.05.2015 13:26

„Via Mosana“ (lat., soviel wie Maasweg) ist eine mögliche Teilstrecke des Jakobsweges durch Belgien. Wie bei vielen Strecken des Jakobsweges ist nicht wirklich klar, wo sie beginnt, sicher ist nur, dass der Weg bei Moulin-Manteau an der belgisch/französischen Grenze endet. Von dort an geht es über den GR654 weiter Richtung Reims. Mögliche Startpunkte des Weges sind Maastricht (Niederlande) und Aachen, von dort weiter nach Liege, wo er zum ersten Mal auf die Maas trifft jedoch für ca. 25km zunächst der Ourthe folgt und dann von Esneux nach Huy wieder zurück zur Maas zu führen.

Von Liege (dt. Lüttich, nl. Luik) an geht die Via Mosana quer durch die belgischen Ardennen. Bis kurz vor Reims (genau genommen Châteu-Porcien bzw. Asfeld) verläuft auch der weitere Weg entlang des GR654 durch den französischen Teil dieses Mittelgebirges. Die Anforderungen des Weges steigen von Liege an bis zur französischen Grenze, von wo an der Weg wieder zunehmend leichter zu laufen wird. Ebenso werden die Strecken ’’fernab’’ der Zivilisation immer länger, je tiefer man in die Ardennen eindringt. Da Belgien jedoch an sich recht zersiedelt ist, ist man nie wirklich weit von der Zivilisation entfernt. Mit ein wenig Glück (oder Pech, je nach Sichtweise) kann man Rotwild, Wildschweinen und jeder Menge Echsen begegnen.

Geht der belgische Teil durch viele Dörfer, an Kirchen vorbei und häufig die Berge hinauf- und hinunter, um an besonderen Aussichtspunkten und Sehenswürdigkeiten vorbeizuführen, ändert sich der Verlauf in Frankreich, wo mehr Wert auf möglichst kurze Wege gelegt wird und man den Weg schon mal um einige Meter verlassen muss, um Sehenswürdigkeiten nicht zu verpassen. Die Via Mosana verläuft komplett in Wallonien, dem französischsprachigen Teil Belgiens. Englisch und Deutsch werden kaum gesprochen, eher schon Niederländisch, allerdings sollte man darauf warten, dass man gefragt wird, ob man Holländisch spricht, da die Flamen und Wallonen nicht besonders gut aufeinander zu sprechen sind.

Der Weg ist durchgängig mit nur wenigen Ausnahmen leicht zu laufen und mehr oder weniger gut ausgeschildert. Leider fehlen gelegentlich Wegzeichen oder sind so angebracht, dass sie leicht übersehen werden oder fehlinterpretiert werden können. Weite Strecken folgen den verschiedenen Grandes Randonnées; an den Stellen wo die Via Mosana von den GRs abweicht weisen Aufkleber mit einer roten Jakobsmuschel den Weg, ansonsten gelten die internationale gebräuchlichen rot-weißen Balken der Fernwanderwege. Einige Teilstrecken, die mit Fernwanderwegen identisch sind:


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: keikismith
Forum Statistiken
Das Forum hat 160 Themen und 347 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: