#1

Auf Bibertour im Hürtgenwald

in Berichte und Fotos 08.04.2012 16:06
von piranha08 • Bergkönig | 124 Beiträge | 124 Punkte

Vom Startpunkt aus geht es immer dem Waldweg hinauf bis zur Kreuzung am Kartoffelbaum. Der Kartoffelbaum ist eine Kastanie daneben befindet sich ein Kreuz und eine Schutzhütte. Früher haben sich an dieser Stelle die Bauern der Eifel mit den Städtern getroffen um ihre Waren zu verkaufen.
An der Kreuzung gehen wir rechts und folgen diesem Weg bis zur nächsten großen Kreuzung an welcher sich auch wieder ein Kreuz und Bänke zur Rast befinden. Dort biegen wir links ab und folgen diesem geraden Weg über die Höhen der Eifel bis wir nach 2km einen Wanderpilz erreichen.
Dort biegen wir links ab und folgen dem Weg bis hinunter ins Tal des roten Wehebachs. Wir gehen nun leicht bergauf und folgen dem Bach.
Unterwegs sieht man sehr viele Biberbauten und vom Biber abgeholzte Bäume. Eine wunderbare Landschaft.

Dann endlich der erste Biber

So sieht das aus wenn ein Biber ein Baum fällen will

Die Landschaft sieht aus wie in einem Märchen


Dann ging es auch schon wieder zurück nach Zweifall

zurück zum Parkplatz

Schöne Wanderung um wieder rein zu kommen
ca. 12 Km,285Hm ,Gehzeit 3-3,5 Std.

So fällt der Biber einen Baum:


Save the Trails

zuletzt bearbeitet 08.04.2012 16:19 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lore
Forum Statistiken
Das Forum hat 140 Themen und 322 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: